Hier geht es zum inklusiven Magazin LENA

11.03.2020 | Informationen zum Coronavirus

Die Stadt Jena hat angesichts der Ausbreitung des Covid-19-Virus (Coronavirus) allgemeingültige Verfügungen zu den Themen Veranstaltungen und Quarantäne erlassen. 

Auch das Saale Betreuungswerk der Lebenshilfe sieht sich natürlich in der Pflicht, sich und alle Mitarbeiter sowie die Nutzer unserer Angebote bestmöglich zu informieren und für den Ernstfall vorzubereiten. In unserem Informationsblatt finden Sie wichtige Hinweise für Familien und Betreuer zusammengestellt: Informationsblatt für Familien

Die Zeitschrift Das Palament hat das Coronavirus in leichter Sprache erklärtWas ist das Coronavirus? Auf der Webseite der Lebenshilfe erfahren Sie mehr: https://www.lebenshilfe.de/informieren/familie/empfehlungen-zu-covid-19-corona-virus/

Auch die Zeitschrift "Das Parlament", die vom Bundestag herausgegeben wird, hat ein Heft in leichter Sprache zum Coronavirus erstellt: https://www.bundestag.de/resource/blob/685456/51e2e7fbee2d08c2901b543aa3501a50/beilage_corona_09_03_20-data.pdf

 

25.02.2020 | Fröhlicher Karneval

Auch in diesem Jahr feierten wir in unseren Werkstätten für Menschen mit Handicap einen fröhliches Karnevalsfest!

Mit vielen einfallsreichen Kostümen wurde viel gelacht  und getanzt.

Der Jenaer Karnevals Club 1953 e. V. sorgte mit einem bunten Programm, bestehend aus lustigen Sketchen, jeder Menge Tanzeinlagen und einem Männerballett  für eine närrisch gute Stimmung.

Eine lange Polonaise durch den gesamten Raum sorgte dann für den Höhepunkt der Karnevalsparty, welcher jeden von seinem Stuhl aufstehen ließ.

Anschließend durfte auf der Tanzfläche zu den beliebtesten Partyhits das Tanzbein geschwungen werden. Im Handumdrehen war die Tanzfläche mit vielen lebensfrohen und feierlustigen Menschen gefüllt.

Wir möchten uns recht herzlich bei dem Jenaer Karnevals Club 1953 e. V. und bei allen Kolleginnen und Kollegen, die bei der Organisation geholfen haben, bedanken!

Wichtige personelle Veränderung - Ein Geschäftsführerinnenduo

Seit Jahresbeginn teilen sich Grit Kersten und die bisherige Unternehmensbereichsleiterin für die Bereiche Wohnen und Familie, Sabine Jahn, die verantwortungsvolle Aufgabe der Geschäftsführung.

Es sei ihr wichtig für Menschen mit Handicap Angebote – insbesondere inklusive Angebote – zu schaffen, erläutert Jahn ihre Motivation: „Ich sehe die Aufgabe des Unternehmens und seiner Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter darin, Menschen mit Handicap und besonderen Unterstützungsbedarfen inklusive Angebote zu unterbreiten und sie auf ihren Wegen zu unterstützen.

Ein neues Gesicht beim Saale Betreuungswerk der Lebenshilfe ist Sabine Jahn wahrlich nicht. Seit mehr als zwanzig Jahren ist sie bei dem gemeinnützigen Unternehmen angestellt und hat in dieser Zeit in fast allen Bereichen gearbeitet und diese mitgestaltet. Nun ist sie neben Grit Kersten Teil des neuen Geschäftsfüherinnenduos.

Auf Jahn, Kersten und ihr Team warten große Aufgaben. „Wir sind dabei unsere Angebote weiter zu entwickeln.“ Die Geschäftsführerinnen sehen Chancen, Grenzen und Möglichkeiten. Spannend sei zum Beispiel das Inklusionsfestival im Mai dieses Jahres, an dem man sich intensiv beteiligen werde. Zudem steht über dem Jahr ein Jubiläum, denn 30 Jahre nach der Wiedervereinigung heißt auch 30 Jahre Lebenshilfe in Jena!

30 Jahre Lebenshilfe Jena

Wie so viele Unternehmen, Vereine und Einrichtungen wird auch der Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung Kreisverein Jena e.V. in diesem Jahr 30 Jahre alt!

In unserem Gründungsjahr 1990 hatte unser Verein 60 Mitglieder. Zielstellung der ersten Jahre war es, ein möglichst breites Angebotsnetzwerk für Menschen mit Handicap und deren Angehörige zu schaffen.

Mitglieder in unserem Verein sind Eltern und Angehörige von Menschen mit Handicap, Förderer, Fachleute und Menschen mit Handicap, die sich selbst vertreten wollen. Wir organisieren insbeosndere Freizeit- und Bildungsangebote für Menschen. Bis heute bringen wir uns mit unseren Veranstaltungen und Aktivitäten nachhaltig in die Umsetzung von Chancengleichheit für Menschen mit Handicap ein

Viele Menschen hatten Anteil an den vielen und wichtigen Ereignissen der letzten 30 Jahre. Aus diesem Grund möchten wir gerne Ihre Geschichten aus 30 Jahren Lebenshilfe Jena sammeln. Haben Sie eine besondere Anekdote im Kopf, schöne Fotos oder andere Andenken? Schreiben Sie uns an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Wir freuen uns von Ihnen zu hören!

12.12.2019 | Eine ganz besondere Weihnachstfeier

Ganz besondere musikalische Unterstützung gab es in diesem jahr für die schöne Weihnachtsfeier in unserer WfbM am Flutgraben:

Ergänzend zum Krippenspiel beeindruckten Svenja Kuhn (Piano) und Jan Fuß (Flöte) die Besucherinnen und Besucher der Feier!

Beide studieren an der Musikhochschule Franz Liszt in Weimar und unterrichten auch schon an Musikschulen. Seit einem Jahr sind sie Stipendiaten von Live Music Now Weimar und werden gefördert, indem sie Konzerte in sozialen Einrichtungen geben. Dazu gehören Seniorenheime, Schulen aber auch Hospize und Einrichtungen wie unsere.

Live Music Now Weimar wurde vor 10 Jahren gegründet und geht auf die Initiative des Geigers Yehudi Menuhin zurück, der Konzerte in den Bombennächten des 2 Weltkriegs in Krankenhäusern und U-Bahnhöfen spielte um die Menschen abzulenken aber auch aufzubauen. Er wollte, dass die Musik zu den Menschen kommt, die selbst, aus welchen Gründen auch immer, nicht mehr ins Konzert gehen können. Daraus hat sich ein Netzwerk von Live Msuic Now Vereinen auf der ganzen Welt gebildet.

Ein ganze herzlicher Dank geht an die MusikerInnen, den Verein aber natürlich auch an das engagierte Personal, das diese besondere Veranstaltung umgesetzt hat, an alle Beteiligten des Krippenspiels und die Gäste!