Hier geht es zum inklusiven Magazin LENA

04.10.2017 | Weinlese auf dem Käuzchenberg – der Höhepunkt des Winzerjahres

Wenn Jenas Täler tief in Nebelschwaden gehüllt sind und die ersten Blätter fallen ist klar, es ist Weinlesezeit bei der Lebenshilfe. In diesem Jahr wurden an zwei Samstagen die Sorten Müller-Thurgau, Portugieser, Dornfelder und Weissburgunder gelesen. Um 8:00 Uhr früh versammelten sich alle Erntehelfer am Käuzchenberg. Ausgerüstet mit Kisten und Schnittwerkzeugen ging es hinauf auf den Weinberg. Rebe für Rebe lichtete sich der Nebel und unser Helferteam, aus über 50 Mitarbeitern und Beschäftigten der Werkstatt, wurde mit wärmenden Sonnenstrahlen belohnt. Insgesamt erzielten wir in diesem Jahr eine Lesemenge von 3,2 Tonnen. Wir bedanken uns ganz herzlich, bei allen tatkräftigen Unterstützern und unserem Küchenteam für die köstliche Versorgung.

16.09.2017 | Anpacken, wo Hilfe gebraucht wird zum 13. Freiwilligentag

„Freiwillig in Jena.“ Unter diesem Motto boten beim 13. Jenaer Freiwilligentag am 16. September zahlreiche gemeinnützige Vereine in ganz Jena interessante Mit-Mach-Aktionen an, bei denen sich alle Bürgerinnen und Bürger für einen guten Zweck engagieren konnten. An diesem Tag schnupperten vier freiwillige Helfer in die Arbeit unserer Wohnstätte "An der Kelter". Gemeinsam mit den Beschäftigten und Betreuern halfen die Missionare der Kirche bei der Kultivierung des Hochbeets und beim Anlegen der Herbstbepflanzung. Bei sonnigem Wetter ging die Arbeit leicht von der Hand. Insgesamt engagierten sich 480 Helfer in 35 Einrichtungen und packten für ein paar Stunden dort an, wo Hilfe gebraucht wurde.

01.09.2017 | Buntes Treiben zum Sommerfest der KiTa Leutragarten

Der Einladung zum diesjährigen Sommerfest der KiTA Leutragarten waren viele Kinder, Eltern und Großeltern gefolgt und auch ehemalige Kindergartenkinder des Leutragartens und Ihre Familien besuchten das Fest. Schon von weitem konnte das bunte Treiben beobachtet werden. Alle Gäste versammelten sich im liebevoll gestalteten Garten. Zu Beginn wurde ein tierisches Theaterstück auf der Terasse aufgeführt. Nach dem großen Beifall eröffnete KiTa Leiterin Jana Kaps den Nachmittag und lud Klein und Groß zu einem vielseitigen Stationen-Spiel und zu kulinarischen Köstlichkeiten ein, welche das Cateringteam des Saale Betreuungswerks zauberte. Ein großer Dank gilt dem Elternbeirat der KiTa, welche das Getränkebufett bereitstellte.

15.08.2017 | Aktion "Hier spielt die Musik" zur Verbesserung des Thüringer KiTa-Gesetzes

Derzeit verfolgt unsere Kindertagesstätte Leutragarten gespannt die Diskussionen, um die geplante Gesetzesanpassung des Thüringer  Kindertagesseinrichtungsgesetz, welche für diesen Herbst geplant ist. Die KiTa Leutragarten sowie viele andere Träger von Kindertagessätten in Jena sind mit dem Entwurf nicht einverstanden. Kritikpunkte sind u.a. zu wenig geplantes Betreuungspersonal für Kinder oder die fehlende Planungssicherheit für KiTa´s. Damit die wichtigen Forderungen nicht unberücksichtigt bleiben, beteiligt sich die KiTa Leutragarten mit Pädagogen, Kindern & Eltern an der Aktion „Hier spielt die Musik“ am 21. August um 16:30 Uhr vor der Stadtkirche Jena. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen, gemeinsam mit uns auf notwendige Qualitätsverbesserungen im Thüringer KitaGesetz aufmerksam zu machen. Hier können Sie die begleitende Petition unterzeichnen.

10.08.2017 | Projektgruppe besucht Kunstausstellung „Soloauftritt in Farbe“ von Otmar Alt

Im Rahmen des Projektes „Kunst macht sichtbar“ haben sich sechs Besucher des Förderbereichs und sieben kunstbegeisterte Beschäftigte unserer Werkstätten auf die Reise nach Sondershausen gemacht. Hier findet aktuell im Schlossmuseum eine Ausstellung des Künstlers Otmar Alt statt. Otmar Alt hat in seinem langen Künstlerleben sehr viele Kunstaktionen mit verschiedensten Teilnehmern mit und ohne Behinderung veranstaltet, um zu verdeutlichen, dass Kunst keine Behinderung kennt. Der Besuch der Kunstausstellung sowie das Treffen von anderen Künstlergruppen ist ein wichtiger Baustein im Projekt "Kunst macht sichtbar", um neue Inspiration zu finden. 
(Bildquelle: http://www.sondershausen.de)