Hier geht es zum inklusiven Magazin LENA

19.05.2017 | Lebenshilfe Jena feiert 25 Jahre Werkstätten

Kaum zu glauben – in diesem Jahr feiern die Werkstätten der Lebenshilfe Jena ihr 25jähriges Bestehen. In unseren zwei Werkstätten in Jena arbeiten heute über 400 Menschen mit und ohne Behinderung zusammen. Wir sind tüchtige Handwerker, engagierte Produktionsmitarbeiter, aufmerksame Kollegen, und für Auftraggeber aus Industrie und Verwaltung ein zuverlässiger Partner geworden. Barrierefreie Arbeitsplätze, individuelle Bildung und Betreuung sowie vielfältige Unterstützungs- und Begleitangebote runden das breite Spektrum unserer Werkstätten ab. 


20 Jahre Werkstatt am Flutgraben
und 5 Jahre Werkstatt im Drackendorf-Center sind ein Grund zum Feiern. Wir laden Sie am Freitag, den 9. Juni 2017, um 12:00 Uhr in unsere Werkstatt für behinderte Menschen, ins Drackendorf-Center 4 ein, umdas Jubiläum unserer beiden Werkstätten gemeinsam mit uns zu feiern. Hier finden Sie unseren Veranstaltungsflyer.

18.05.2017 | Besuchen Sie unseren Stand zum Familienfest "Dein Tag im Paradies" am Sa. 20. Mai

Auch dieses Jahr findet wieder das Kinder- und Familienfest auf der Rasenmühleninsel im Paradies-Park statt. Gemeinsam mit dem Dezernat für Stadtentwicklung und Umwelt – konkret mit dem Jenaer Rad- und Umwelttag – veranstaltet das Jenaer Bündnis für Familie das gemeinsame Fest zum Motto „Dein Tag im Paradies“.

Natürlich wird auch die Lebenshilfe Jena wieder mit einem eigenen Stand vertreten sein. Lassen Sie sich von unserern phantasievollen Aktionen überraschen und besuchen Sie uns am Samstag, den 20. Mai 2017 von 13 bis 18 Uhr auf der Rasenmühleninsel im Paradies-Park. Wir freuen uns auf einen paradiesischen Tag im Park mit Ihnen.

08.05.2017 | Thüringer Sozialministerin Heike Werner zu Besuch in der KiTa Leutragarten

"Es tönen die Lieder, der Frühling kehrt wieder"- mit diesem freundlichen Kanon wurde am heutigen Vormittag, die Thüringer Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen & Familie, Heike Werner von den Kindern der Kindertagesstätte Leutragarten begrüßt. Die Kinder bedankten sich auf diesem Wege für die finanzielle Unterstützung des Ministeriums für den Bau des großen Klettergerüsts im Sommer 2016. Neben der Zuwendung aus Überschüssen der Staatslotterien des Freistaats Thüringen spendeten noch viele weitere Firmen und Privatpersonen. Die Ministerin war nicht nur von den musikalischen Talenten schwer beeindruckt sondern auch von der Führung durch unsere KiTa.

27.04.2017 | Lebenshilfe Jena e.V. - Ein Ehrenamt macht mobil

Mit viel Engagement und geschenkter Zeit machen unsere ehrenamtlichen Mitarbeiter Jahr für Jahr unsere vielfältigen Angebote für unsere Menschen mit Behinderung und ihre Angehörigen möglich. Sie begleiten Reisen, Kurse und Veranstaltungen aller Art. Sie sind aktiv in Kunst- und Sportprojekten. Kurz gesagt, sie übernehmen Verantwortung und machen uns mobil. Für unseren Lebenshilfeverbund sind sie unverzichtbar. Bei einem gemeinsamen Bowlingabend mit anschließendem Essen am Donnerstag, den 27. April war genügend Zeit, um einmal Danke zu sagen, Erfahrungen auszutauschen und um einigen Reiseberichten zu lauschen. Sie haben auch Interesse sich ehrenamtlich zu engagieren? Informieren Sie sich hier über die Vereinsarbeit der Lebenshilfe Jena.

20.04.2017 | Projekt "Kunst macht sichtbar" gestartet

Künstlerisches Gestalten ist für Menschen mit starker Behinderung ein elementares Ausdrucksmittel. Sie können ihre Sprachlosigkeit in der Kunst und mit der Kunst überwinden, Gefühle darin ausdrücken, verarbeiten, sich zeigen und auf diesem Wege einen Dialog herstellen. Bisher gibt es in Jena für sie keine Möglichkeiten, sich aktiv an Kunst- und Kulturangeboten zu beteiligen. Aus diesem Anlass hat das Saale Betreuungswerk der Lebenshilfe Jena gGmbH im April das Projekt „Kunst macht sichtbar“ ins Leben gerufen, in welchem besonders für Menschen mit schweren und mehrfachen Behinderungen Zugänge zur Bildenden Kunst geschaffen werden sollen. Für den dreijährigen Projektzeitraum sind vielfältige Themenschwerpunkte wie Malerei, Musik oder das Arbeiten mit Ton und Keramik geplant. Das Projekt ist aus dem Aktionsbündnis Jena Inklusiv entstanden und arbeitet eng mit dem Netzwerk aus Kooperationspartnern zusammen.