Hier geht es zum inklusiven Magazin LENA

01.09.2017 | Buntes Treiben zum Sommerfest der KiTa Leutragarten

Der Einladung zum diesjährigen Sommerfest der KiTA Leutragarten waren viele Kinder, Eltern und Großeltern gefolgt und auch ehemalige Kindergartenkinder des Leutragartens und Ihre Familien besuchten das Fest. Schon von weitem konnte das bunte Treiben beobachtet werden. Alle Gäste versammelten sich im liebevoll gestalteten Garten. Zu Beginn wurde ein tierisches Theaterstück auf der Terasse aufgeführt. Nach dem großen Beifall eröffnete KiTa Leiterin Jana Kaps den Nachmittag und lud Klein und Groß zu einem vielseitigen Stationen-Spiel und zu kulinarischen Köstlichkeiten ein, welche das Cateringteam des Saale Betreuungswerks zauberte. Ein großer Dank gilt dem Elternbeirat der KiTa, welche das Getränkebufett bereitstellte.

15.08.2017 | Aktion "Hier spielt die Musik" zur Verbesserung des Thüringer KiTa-Gesetzes

Derzeit verfolgt unsere Kindertagesstätte Leutragarten gespannt die Diskussionen, um die geplante Gesetzesanpassung des Thüringer  Kindertagesseinrichtungsgesetz, welche für diesen Herbst geplant ist. Die KiTa Leutragarten sowie viele andere Träger von Kindertagessätten in Jena sind mit dem Entwurf nicht einverstanden. Kritikpunkte sind u.a. zu wenig geplantes Betreuungspersonal für Kinder oder die fehlende Planungssicherheit für KiTa´s. Damit die wichtigen Forderungen nicht unberücksichtigt bleiben, beteiligt sich die KiTa Leutragarten mit Pädagogen, Kindern & Eltern an der Aktion „Hier spielt die Musik“ am 21. August um 16:30 Uhr vor der Stadtkirche Jena. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen, gemeinsam mit uns auf notwendige Qualitätsverbesserungen im Thüringer KitaGesetz aufmerksam zu machen. Hier können Sie die begleitende Petition unterzeichnen.

10.08.2017 | Projektgruppe besucht Kunstausstellung „Soloauftritt in Farbe“ von Otmar Alt

Im Rahmen des Projektes „Kunst macht sichtbar“ haben sich sechs Besucher des Förderbereichs und sieben kunstbegeisterte Beschäftigte unserer Werkstätten auf die Reise nach Sondershausen gemacht. Hier findet aktuell im Schlossmuseum eine Ausstellung des Künstlers Otmar Alt statt. Otmar Alt hat in seinem langen Künstlerleben sehr viele Kunstaktionen mit verschiedensten Teilnehmern mit und ohne Behinderung veranstaltet, um zu verdeutlichen, dass Kunst keine Behinderung kennt. Der Besuch der Kunstausstellung sowie das Treffen von anderen Künstlergruppen ist ein wichtiger Baustein im Projekt "Kunst macht sichtbar", um neue Inspiration zu finden. 
(Bildquelle: http://www.sondershausen.de)

04.08.2017 | Bundesvereinigung der Lebenshilfe entwickelt Rundschreiben in leichter Sprache

Die Bundesvereinigung der Lebenshilfe hat einen neues Informationsangebot. Ab sofort verschickt der Verband wichtige Informationen in einem Newsletter in leichter Sprache. Die Lebenshilfe Jena e.V. möchte helfen, das Angebot in Jena und im Saale-Holzland-Kreis bekannt zu machen, denn es ist wichtig, dass viele Menschen mit Behinderung die
                                                                        Neuigkeiten in Leichter Sprache erhalten. Die Texte informieren u.a. über neue
                                                                        Internetseiten und Bücher in leichter Sprache. Hier zum Newsletter anmelden!

31.07.2017 | Weil Sprache der Schlüssel zur Welt ist

Alle Kinder sollen schon in ihrer Kindheit von guten Bildungsangeboten profitieren. Seit Januar 2016 gibt es daher das Bundesprogramm „Sprach-Kitas: Weil Sprache der Schlüssel zur Welt ist“, an welchem unsere Kindertagesstätte „Leutragarten“ seit diesem Jahr teilnimmt. "Mit verschiedenen Angeboten unterstützen wir die Entwicklung der alltagsintegrierten Sprache als festen Bestandteil der Kindertagesbetreuung. Wir stärken damit Chancengleichheit und leisten einen weiteren Anstoß zur inklusiven Pädagogik in unserer Arbeit mit den Kindern." so KiTa-Leiterin Jana Kaps. Erste Schritte haben bereits begonnen. Die Pädagogen gestalten spezielle Morgenkreise zum Thema Sprache und entwerfen Projekte, in denen ein sprachlicher Austausch im Vordergrund steht.